Schimmelpilztests

Unter dem Begriff “Schimmelpilze” werden pilzliche Organismen zusammengefasst, welche organische Substrate mit einem mehr oder weniger dichten Filz (Myzel) besiedeln und dabei häufig auffallende Veränderungen im Aussehen und bei Lebensmitteln auch im Geschmack verursachen. Das Myzel bildet mikroskopische Sporen, durch die sich der Schimmelpilz vermehrt. Die Schimmelpilzsporen enthalten gefährliche Gifte (Mykotoxine) und sind so klein und leicht, dass sie durch die Luft überallhin verbreitet werden.

Die verschiedenen Schimmelpilzgattungen können an unterschiedlichen Orten wachsen, sobald dort Nahrung, Feuchtigkeit und passende Temperatur vorhanden sind. Als Nahrung dient organisches Material, wie z.B. Holz, Papier, Tapetenkleister, Lebensmittel etc., und die Raumtemperaturen unserer Wohnungen kommen Schimmelpilzen sehr entgegen. Ist die Feuchte hoch genug können Schimmelpilze nicht nur frei sichtbar, meist als dunkle Flecken, sondern auch unbemerkt unter Boden-, Wand- und Deckenverkleidungen, unter Teppichen und PVC-Böden oder hinter Tapeten, Bildern und Schränken wachsen. Dies kann über Jahre oder sogar Jahrzehnte unbemerkt bleiben.

In Klimaanlagen und Luftbefeuchtern können sich nicht nur Schimmelpilze besonders gut vermehren, sondern auch Legionellen, die sich an mikroskopischen Wassertröpfchen anhaftend in der Raumluft verteilen.

Die von Schimmelpilzen verursachten Symptome und Krankheiten sind sehr umfangreich.

Eingeatmete Schimmelpilzsporen können Atemwegserkrankungen, Atemnot, Husten, Fieber, Augenreizungen, Neurodermitis, erhöhte Infektanfälligkeit, chronischen Erschöpfungszustand, Konzentrationsstörungen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Müdigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Organschäden, Asthma, Allergien und Krebs auslösen.

Mehr Informationen dazu unter: Bakterien & Pilze

Eine mikrobiologische Schimmelpilzuntersuchung gibt Ihnen Auskunft darüber, ob in Ihrer Wohnung eine Gesundheitsgefährdung besteht.
 

Luftuntersuchungfotolia_54292502

Die Probennahme bei einer einfachen mikrobiologischen Luftuntersuchung erfolgt mittels einer sogenannten Sedimentationsplatte. Hierzu wird lediglich eine geöffnete sterile Nährbodenpetrischale für eine gewisse Zeit, meist eine halbe Stunde, frei im Raum aufgestellt, so dass sich die frei schwebenden Mikroorganismen der Wohnungsluft auf der Platte absetzen können. Nach solch einer Sedimentation der Luftkeime auf dem Nährboden werden die eingefangenen Mikroorganismen durch ihr charakteristisches Wachstum sichtbar und geben somit ein Bild von der vorhandenen Luftkeimbelastung ab.

Zur Bestimmung von Bakterien und Schimmelpilzen werden unterschiedliche Sedimentationsplatten eingesetzt, da die jeweiligen Nährböden aufgrund verschiedener Nährstoffansprüche von Bakterien und Pilzen eine unterschiedliche Zusammensetzung aufweisen.

 

So einfach geht’s – in vier Schritten zum Ergebnis:

  1. Nach Bestellen des Labortests schicken wir Ihnen die Sedimentationsplatte in einem Paket zu.
  2. Die Luftkeimprobe entsprechend der beiliegenden Anleitung mit der Sedimentationsplatte nehmen.
  3. Sedimentationsplatte wieder in das Paket legen und verschließen. Das Paket mit dem mitgelieferten Retouren-Etikett versehen und beim nächstgelegenen DHL-Paketshop abgeben – ohne zusätzliche Kosten.
  4. Wir untersuchen Ihren Lufttest in 4 – 7 Tagen (mit Legionellen in 20 – 25 Tagen). Sie erhalten dann von uns per E-Mail einen Ergebnisbericht zur Untersuchung mit Bewertung des Resultats, empfohlenen Maßnahmen und Informationen zum Ergebnis.

 

Wir bieten dazu folgende Labortests:

 Lufttest Schimmelpilz-Identifikation + Lufttest Bakterien 

 

            Lufttest Schimmelpilze + Lufttest Bakterien            

 

                  Lufttest Schimmelpilz-Identifikation                  

 

                             Lufttest  Schimmelpilze                           

 

                                 Lufttest Bakterien                                

 

Oberflächenuntersuchung

Die Probennahme bei einer mikrobiologischen Oberflächenuntersuchung erfolgt mittels einer sogenannten Abklatschplatte. Diese besteht aus einer Petrischale mit einem über den Rand erhöhten Nährbodeninhalt. Durch den erhöhten Nährboden kann die geöffnete sterile Abklatschplatte auf jeden beliebigen ebenen Untergrund gedrückt werden, wodurch die Oberflächenkeime am Nährboden haften bleiben.

Bei unebenem Untergrund werden zunächst mit einem sterilen befeuchteten Tupferstäbchen die Oberflächenkeime mittels Abstrich aufgenommen und anschließend auf der Abklatschplatte ausgestrichen. Dadurch können auch unebenen Gegenständen, wie z.B. Kinderspielzeug, auf pathogene Keime untersucht werden.

Zur Bestimmung von Bakterien und Schimmelpilzen werden unterschiedliche Abklatschplatten eingesetzt, da die jeweiligen Nährböden aufgrund verschiedener Nährstoffansprüche von Bakterien und Pilzen eine unterschiedliche Zusammensetzung aufweisen.

 

So einfach geht’s – in vier Schritten zum Ergebnis:

  1. Nach Bestellen des Labortests schicken wir Ihnen die Abklatschplatte in einem Paket zu. Zur Probennahme auf unebenen Oberflächen kann optional ein Abstrichtupferstäbchen separat bestellt werden.
  2. Die Oberflächenkeimprobe entsprechend der beiliegenden Anleitung mit der Abklatschplatte nehmen.
  3. Abklatschplatte wieder in das Paket legen und verschließen. Das Paket mit dem mitgelieferten Retouren-Etikett versehen und beim nächstgelegenen DHL-Paketshop abgeben – ohne zusätzliche Kosten.
  4. Wir untersuchen Ihre Probe in 5 – 8 Tagen. Sie erhalten dann von uns per E-Mail einen Ergebnisbericht zur Untersuchung mit Bewertung des Resultats, empfohlenen Maßnahmen und Informationen zum Ergebnis.

 

Wir bieten dazu folgende Labortests:

Oberflächentest Schimmelpilz-Identifikation

 

      Oberflächentest Schimmelpilz-Suche